3935_01' Das Set 3935 war eines meiner ersten Customizing-Objekte, nachdem ich mit den Reisebussen zu Playmobil® gekom- men bin. Ich habe die Zugmaschine mit Teilen des Racing-Trucks (3613) kom- biniert, um meinen eigenen LKW zu erstellen. Da mir das Dach des Tiefladers mit den Blinklichtern nicht gefiel verwen- dete ich das Dach des Racing-Trucks. Von diesem stammen auch der silberne Kühlergrill und die Windschutzscheibe.

Etwas anderes habe ich von den LKWs übernommen: Die großen Radkappen an der Frontachse gefallen mir so gut, dass ich diese auch an den Bussen verwende.

3935_02' Sicher kein spektakuläres Customizing, ich möchte daran jedoch meine Methode zur Entfernung von Bedruckungen vor- stellen: Die Bedruckung des Dachs des Racing-Trucks musste weichen. Diese habe ich mit Hilfe von "ako Polish"-Poliercreme entfernt. Mit dieser Paste lassen sich Bedruckungen problemlos entfernen. Die Oberfläche wird hierbei richtig poliert, das heißt diese ist nachher glatt und glänzt (siehe Foto oben). So ist sie zwar etwas von der normalen Playmobil®- Oberfläche zu unterscheiden, für abgegrenzte Bereiche ist diese Methode jedoch sehr gut geeignet.

Zusätzlich zu den Teilen vom Racing-Truck habe ich den LKW noch mit den modernen LKW-Aussenspiegeln (ETN 30 51 2280) des Sets 3263 oder 3265 ausgestattet. Hierzu habe ich das erste Mal Playmobil® mit dem Bohrer bearbeitet. Nach meiner Erfahrung funktionieren hierzu Metallbohrer am Besten.

3935_03' Vor kurzer Zeit ist durch die flexiblen Schläuche (ETN 30 27 2950) aus dem Set 4181 eine weitere Idee ver- wirklicht worden. Die Schläuche stellen die Verbindung zwischen Zugmaschine und Auflieger dar. Hierzu waren wieder ein paar Löcher notwendig. In diesem Zuge sind auch noch ein paar Griffstangen (ETN 30 04 3780 und 30 20 0960) hinzugekommen.

Abgerundet wird das Customizing schließlich durch diverse Aufkleber. Darunter das MAN-Logo auf dem Kühlergrill, die Trittstufenabdeckung und der Warnauf- kleber über den Verbindungsschläuchen. Wie bei den Reisebussen habe ich auch hier das Armaturenbrett beklebt. Die Idee der kleinen seitlichen Positionslichter sind von meinem Airport-Bus übernommen worden.

Zuletzt möchte ich noch die Idee mit dem Tankdeckel erwähnen. Diese stammt nicht von mir, sondern ist von Jochen Rütschlin abgeschaut. Hierzu wird der Verschluss des Hydranten (ETN 30 09 9130) verwendet.
28.08.2008